Werde ich von Maschinen beobachtet?

Hannah Moser

Das Projekt  „Werde ich von Maschinen beobachtet“ beschäftigt sich mit dem Thema Beobachtung und Überwachung.
Die Serie bestehend aus 19 großformatigen Bilder (Din-A1) und einer kleineren Mappe (Din-A5). Die Mappe enthält eine Zusammenfassung, die jedem Bild eine Frage zuordnet und alle 19 Bilder, denen ein kleiner Zettel angeheftet ist, auf dem die zugeordnete Frage in Spiegelschrift steht. Auf der Metaebene – quasi für alle Bilder zusammen – wird eine Schlussfrage für die gesamte Mappe gestellt: „Kann ich meine wirren Gedanken unbeobachtet ordnen?“.

Die Serie ist in die drei Gruppen „die Beobachter“,  „das Erkennen“ und „das Rätselraten“ unterteilt.

Ausstellungen

Abschlussausstellung des Orientierungsjahres freie Bildende Kunst | Juli 2012 | Alte Spinnerei | Offenburg

Fine Art Drucke

Die Bilder der Serie sind ausschließlich als Limitierte Drucke mit einer Auflage von 13 Stück  (10 + 3 Künstler Exemplare: 11, 12 und 13) in verschiedenen Größen erhältlich | Preise auf Anfrage

Links

Informationen zu „Werde ich von Maschinen beobachtet“ auf Camera Obscura et Magica
Informationen zu dem Vorstudium und Orientierungsjahr „freie Bildende Kunst“ der Kunstschule Offenburg auf Vorstudium und Orientierungsjahr