AiD ART M 2024 – Hetty Holm

Hetty Hollm wurde 1996 in Berlin geboren. Seit 2022 ist sie Meisterschülerin bei Prof.‘in Judith Samen in der Klasse für künstlerische Fotografie an der Kunsthochschule Mainz.

Plaque

Die Arbeit „Plaque“ besteht aus fünf Ausschnitten, die aus einem 10,5 m langen hybriden Bild ausgeschnitten wurden. Von dem hybriden Bild stammen 1,5 m aus einer Fotografie und 9 m wurden durch KI-basierte Funktionen zur Vervollständigung von Bildern ergänzt. So entstand neun Meter mit künstlicher Intelligenz geschaffener Bildraum.

Der mit künstlicher Intelligenz geschaffene Bildraum ist mit bloßem Auge nicht vom fotografierten Bildraum zu unterscheiden, aber je länger die Muster betrachtet werden, desto mehr Zweifel kann das ein oder andere Unterbewusstsein an der Natürlichkeit der Strukturen anmelden. Es mag daran liegen, dass nicht offensichtlich ist, was fotografiert wurde. Es mag daran liegen, dass sich Strukturen in einer Art wiederholen, die Zweifel an ihrer Natürlichkeit wecken. Es mag an der Sozialisation des Auges des Betrachters liegen oder am künstlerischen Kontext, der zunehmend KI-Themen und künstlich geschaffene Bildräume problematisiert. Woher der Zweifel an der Natürlichkeit kommt, bleibt unterbewußt.

Weitere Zweifel und Fragen können bei der Betrachtung des hybriden Bildes aus dem Unterbewusstsein auftauchen: „Können wir zwischen natürlich und künstlich Geschaffenem überhaupt sinnvoll unterscheiden?“, „Welche Schaffensprozesse nehmen wir als natürlich und welche als künstlich an?“, „Kann eine künstliche Intelligenz besser als eine menschliche Intelligenz lernen, komplexe Strukturen der Natur zu imitieren?“ und viele weitere Fragen, die vom Weltbild, von der Weltsicht und von der weiteren Sozialisation des betrachtenden Individuums abhängen. Die Eigenschaft der Bilder, viele relevante Fragen aufzuwerfen, ohne Antworten zu geben, macht sie zu einem wertvollen Alltagsbegleiter für jedes Zuhause.

Beyond Pig and Pork

„Beyond Pig and Pork“ wirft auf den ersten Blick viele relevante Fragen der Tierethik auf und stellt auf den zweiten Blick Fragen zu unserer Bioethik. Aus der einfachen Betrachtung der Relevanz solcher Fragen, kann das betrachtende Individuum viel über sich lernen.

CV 

ab 2022 Meisterschülerstudium bei Prof.‘in Judith Samen, Kunsthochschule Mainz 

2020 ─ 2022 Master Studium der künstlerischen Fotografie bei Prof.‘in Judith Samen, Kunsthochschule Mainz 

2020 ─ 2017 Bachelor Studium der künstlerischen Fotografie bei Prof.‘in Judith Samen, Kunsthochschule Mainz 

2019 ─ 2018 Auslandsstudium an der University of Canterbury, Neuseeland 

2017 ─ 2016 Basisklasse bei Prof. Thomas Schmidt, Kunsthochschule Mainz 

AiD ART M 2024 – Bettina Hachmann

 Vom Werden, Vergehen, Wachsen und Voranschreiten

Wer vom Werden, Vergehen, Wachsen und Voranschreiten spricht, behandelt ein Thema, das die Philosophie, die Religionswissenschaft, die Geisteswissenschaften, die Sozialwissenschaften, die Kulturwissenschaften und viele andere außerhalb der Natur- und Ingenieurwissenschaften umschiffen und ignorieren, um an einem alten Glauben festzuhalten, der Transformation, die kein wirkliches Werden und Vergehen kennt, sondern nur den Übergang von einem in einen anderen Zustand. Das betrifft den Geist, die Seelen, die Ahnen und alles was im Kreislauf des Lebens so kreist.

Aristoteles war möglicherweise der Erste, der darlegte, dass auch ein gleichzeitiges Vergehen ins Nichts und ein Werden aus dem Nichts vorstellbar wäre und zwar ohne Transformation. Zumindest das Vergehen ins Nichts, scheint beobachtbar, wenn Arten womöglich für immer von der Erde verschwinden und aussterben. Dringt man tiefer in die Naturwissenschaften und den Begriff des Nichts ein, gibt es selbst dort keine gesicherten Erkenntnisse über das Werden und Vergehen. Wenn Materie und Energie im Vakuum für uns aus dem Nichts auftauchen, dann haben wir keine Gewissheit, ob sie aus einer anderen Dimension als Raum und Zeit in unsere Dimensionen kommen, aus dem Nichts kommen, ob es die Leere in unserer Wirklichkeit überhaupt gibt oder ob es sich doch um eine wie auch immer geartete Transformation handelt. Es könnte sich genauso gut um ein Vergehen und ein gleichzeitiges Entstehen handeln. Wir wissen es nicht.

Wo wir nicht wissen, setzt der Glaube an; aber in vielen Fällen kann uns Beobachten und Lernen weiter bringen, als es der Glaube allein vermag. Denn der Glaube vermag viel Unheil zu bringen, wenn ihn nicht alle teilen; insbesondere dann, wenn es nicht einfach nur um Energie und Materie geht. Uns selbst ein Bild zu machen, hilft uns bei existenziellen Themen wie dem Werden und Vergehen, den Glauben auf ein gesundes Maß zu begrenzen, unsere Ängste und Emotionen auszuleben und ein persönliches Gleichgewicht zu finden.

Bettina Hachmanns Bilder sind wie Anker, die uns immer wieder fest im Prozess des Fragens, Beobachten und Lernens verankern können und uns sichern, unser Gleichgewicht immer wieder aufs neue zu entdecken und – wenn nötig – zu verschieben. Das liegt an ihrem Zugang zur Natur, zur Schönheit und zur Welt der keine Ismen zu kennen scheint. Selbst der Naturalismus – weder Varianten des philosophischen noch des literarischen – vermögen nicht, ihren Schaffensprozess zu prägen oder in irgendeiner Weise einzuschränken. Seid vielen Jahren beschäftigt sie sich mit der Natur, dem Kreislauf des Lebens und dem was wir dabei lernen können und überträgt ihre Erkenntnisse in visuell codierte Möglichkeiten und Einschränkungen, die uns die Natur und das Leben bieten und auferlegen.

Die besondere Qualität der Bilder besteht darin, dass sich Bettina Hachmanns intuitives Wissen um das Werden und Vergehen als vielfältige Möglichkeiten präsentieren und nicht als Bevormundung durch einen wissenden Glauben oder einen wissenden Ismus. So ist es Jeder und Jedem möglich, sich immer wieder auf das Thema einzulassen und immer wieder ein neues, besseres Gleichgewicht für sich selbst zu finden. Die besondere Qualität der Bilderzeigt sich, indem sie durch ihre Möglichkeiten deshalb vielen helfen können, weil jedes Individuum in den vielfältigen Möglichkeiten ihr eigenes, individuelles Gleichgewicht finden kann. So bieten sie, im Gegensatz zu den Ismen, Methoden und Sprachspielen, die dort über die Köpfe von Individuen hinweg verallgemeinern, eine persönliche Hilfe für individuelle Entscheidungen an. In dieser Form ermöglichen die Bilder ein individuelles, persönliches Wachstum, das alle mit mehr Zuversicht in selbstgewählte Richtungen voranschreiten lässt. Auf diese Weise schaffen ihre Bilder den Balanceakt Hoffnung, Hilfe und Anker zu sein, ohne Bevormundung, gutbegründeter Glaube oder gutgläubige Wissenschaft zu sein.

Ralf Jochen Moser

Die Editionen “ Vom Werden, Vergehen, Wachsen und Voranschreiten“ bieten ihnen zahlreiche Möglichkeiten, die Bilder von Bettina Hachmann in ihr Leben zu lassen.

Vom Werden, Vergehen, Wachsen und Voranschreiten I

Titel: Silber I
Auflage: 10+3 AP
Material Fine Art Print | 60 x 60 cm oder 90 x 90 cm
Preise 2024:
60 x 60 cm 1800 plus 150€ für den Rahmen
90 x 90 cm 4050€ plus 310€ für den Rahmen
Rahmung: Halbe Classic, Alu 8, schwarz matt, entspiegeltes Museumsglas.

Titel: Gelb-Braun I
Auflage: 10+3 AP
Material Fine Art Print | 60 x 60 cm oder 90 x 90 cm
Preise 2024:
60 x 60 cm 1800 plus 150€ für den Rahmen
90 x 90 cm 4050€ plus 310€ für den Rahmen
Rahmung: Halbe Classic, Alu 8, schwarz matt, entspiegeltes Museumsglas.

Titel: Rot-Orange I
Auflage: 10+3 AP
Material Fine Art Print | 60 x 60 cm oder 90 x 90 cm
Preise 2024:
60 x 60 cm 1800 plus 150€ für den Rahmen
90 x 90 cm 4050€ plus 310€ für den Rahmen
Rahmung: Halbe Classic, Alu 8, schwarz matt, entspiegeltes Museumsglas.

Vom Werden, Vergehen, Wachsen und Voranschreiten II

Titel: Silber II
Auflage: 10+3 AP
Material Fine Art Print | 60 x 60 cm oder 90 x 90 cm
Preise 2024:
60 x 60 cm 1800 plus 150€ für den Rahmen
90 x 90 cm 4050€ plus 310€ für den Rahmen
Rahmung: Halbe Classic, Alu 8, schwarz matt, entspiegeltes Museumsglas.

Titel: Gelb-Braun II
Auflage: 10+3 AP
Material Fine Art Print | 60 x 60 cm oder 90 x 90 cm
Preise 2024:
60 x 60 cm 1800 plus 150€ für den Rahmen
90 x 90 cm 4050€ plus 310€ für den Rahmen
Rahmung: Halbe Classic, Alu 8, schwarz matt, entspiegeltes Museumsglas.

Titel: Rot-Orange II
Auflage: 10+3 AP
Material Fine Art Print | 60 x 60 cm oder 90 x 90 cm
Preise 2024:
60 x 60 cm 1800 plus 150€ für den Rahmen
90 x 90 cm 4050€ plus 310€ für den Rahmen
Rahmung: Halbe Classic, Alu 8, schwarz matt, entspiegeltes Museumsglas.

Vom Werden, Vergehen, Wachsen und Voranschreiten III

Titel: Silber III
Auflage: 10+3 AP
Material Fine Art Print | 60 x 60 cm oder 90 x 90 cm
Preise 2024:
60 x 60 cm 1800 plus 150€ für den Rahmen
90 x 90 cm 4050€ plus 310€ für den Rahmen
Rahmung: Halbe Classic, Alu 8, schwarz matt, entspiegeltes Museumsglas.

Titel: Gelb-Braun III
Auflage: 10+3 AP
Material Fine Art Print | 60 x 60 cm oder 90 x 90 cm
Preise 2024:
60 x 60 cm 1800 plus 150€ für den Rahmen
90 x 90 cm 4050€ plus 310€ für den Rahmen
Rahmung: Halbe Classic, Alu 8, schwarz matt, entspiegeltes Museumsglas.

Titel: Rot-Orange III
Auflage: 10+3 AP
Material Fine Art Print | 60 x 60 cm oder 90 x 90 cm
Preise 2024:
60 x 60 cm 1800 plus 150€ für den Rahmen
90 x 90 cm 4050€ plus 310€ für den Rahmen
Rahmung: Halbe Classic, Alu 8, schwarz matt, entspiegeltes Museumsglas.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen